ONNO arbeitet eng mit der Universität Oldenburg zusammen

ONNO arbeitet eng mit der Universität Oldenburg zusammen, insbesondere mit dem Lehrstuhl für Unternehmensführung von Prof. Dr. Reinhard Pfriem (www.laub-net.de), der auch Vorsitzender von ONNO e. V. ist.

ONNO-Aktivitäten der letzten Jahre wie die Gründung des Gastronomennetzwerkes OSTFRIESLAND KULINARISCH, die Ostfrieslandmahle und OsSVita, das ostfriesische Netzwerk für Schule und Leben, sind zustande gekommen in der Zusammenarbeit von ONNO mit OSSENA, einem Projekt der Universität Oldenburg für das Bundesforschungsministerium. Seit dem Projektende 2007 arbeitet OSSENA (www.ossena-net.de) weiter als Forschungs- und Beratungsstelle für nachhaltige Ernährungswirtschaft und Ernährungskultur. In diesem Rahmen werden auch die ernährungswirtschaftlichen Projekte an der Universität Oldenburg koordiniert. Das sind derzeit:

  • WENKE² (Wege zum nachhaltigen Konsum bei häuslichem Energieverbrauch und Ernährung) – ein Projekt der Universität Oldenburg, der Technischen Universität Dresden und des Max-Planck-Instituts für Ökonomik in Jena für das Bundesforschungsministerium. Laufzeit 2007-2010. www.wenke2.de.
    Kontakt: irene.antoni.komar [at] uni-oldenburg.de.

  • KoNa.F (Kommunikationsstrategien für eine nachhaltige Fleischwirtschaft in Niedersachsen) – Teilprojekt eines von der Hochschule Vechta koordinierten Verbundes im Auftrag des niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur. Laufzeit 2006-2011. www.verbundprojekt2-faen.de.
    Kontakt: hedda.schattke [at] uni-oldenburg.de.

  • Nordwest 2050. Hier bearbeitet der Oldenburger Lehrstuhl für Unternehmensführung das Cluster Ernährungswirtschaft im Rahmen eines großen Projektes der Metropolregion Bremen-Oldenburg für das Bundesforschungsministerium. Laufzeit 2008-2013. Die Internetseite wird noch eingerichtet.
    Kontakt: marina.beermann [at] uni-oldenburg.de, www.clue.uni-oldenburg.de.